Hütten am See

Veröffentlicht am 07.02.2011 in Lokalpolitik

Foto: Der Geschäftsführer der Volllast GmbH, Diplom-Kaufmann Tobias Mader
(Mitte) unterbreiterte zusammen mit dem Dipl-Ing. und Landschaftsarchitekt
Ernst Löcherer und Dipl. Ing. Walter Ryll (v li.) dem Stadtratsgremium
verschiedene Vorschläge zur Realisierung des Baus der Wohnsiedlung "Hütten
Am See" in Verbindung mit einer Photovoltaikanlage im westlichen Bereich
des Gebiets. Ein großes Problem stellen die Kosten für die Entsorgung der
Altlasten dar, die dazu geführt hat, dass eine alleinige Bebauung mit
Wohnhäusern wirschaftlich nicht zu realisieren ist. Selbst mit
Subvensionierung durch eine Photovoltaikanlage ist es
unwirtschaftlich.Bürgermeister Helmuth Wächter (2. v. re) mit
Geschäftsleiter der Stadt Grafenwöhr, Willhelm Keck (re) möchte noch einmal
mit der BImA verhandeln.

Repro: Statt der vollständigen Bebauung mit Wohnhäusern strebt die Stadt
Grafenwöhr nun einen Kompromiss an. 144 Wohneinheiten sollen im östlichen
Teil des Gebiets (re unten) entstehen. Die übrige Fläche möchte die Firma
Volllast für eine Photovoltaikanlage nutzen.

 

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Counter

Besucher:267615
Heute:11
Online:3

Facebook

Dem SPD Ortsverein Grafenwöhr auf Facebook folgen und keine News, Termine und Veranstaltungen verpassen!

Facebook SPD OV Grafenwöhr