Portrait Uli Grötsch

Veröffentlicht am 25.02.2012 in Kommunalpolitik

Uli Grötsch

Der 36jährige Waidhauser bewirbt sich um die Nachfolge von Werner Schieder als Mitglied des Bundestages für die nördliche Oberpfalz. In den 18 Jahren seiner Mitgliedschaft in der SPD hat er für sich den Arbeitsschwerpunkt „Ernährung, Landwirtschaft & Verbraucherschutz“ entdeckt: „Ich glaube, dass die Art und Weise, wie wir uns ernähren, in alle Bereiche unseres Lebens hineinwirkt. Das fängt bei unserer Gesundheit an und hört bei einer kleinteilig strukturierten Landwirtschaft auf“, so Grötsch.

In der SPD ist er Mitglied des Bezirksvorstandes der OberpfalzSPD und Stellvertreter von MdL Annette Karl als SPD-Kreisvorsitzende im Landkreis Neustadt. Zur SPD sei er über die Thematik „Antisemitismus & Drittes Reich“ gekommen. Die Thematik fessle ihn bis heute: „Ich stehe für ein weltoffenes und tolerantes Deutschland und profiliere mich nicht auf die Kosten anderer Menschen, in dem ich auf Minderheiten verbal einschlage“, so Grötsch.

Als die größten Probleme in unserem Land sieht Grötsch die ungleiche Verteilung von Reichtum und die ungleichen Bildungschancen: „Es wäre eigentlich relativ leicht, für gleiche Lebensbedingungen der Menschen zu sorgen. Es braucht dafür aber Politiker, die nicht nur in Sonntagsreden davon reden, sondern die es auch wirklich anpacken. Ludwig Stiegler hat immer gesagt: An ihren Taten sollt ihr sie messen!“, das gelte bis heute, so Grötsch.

Privat wohnt der Polizeibeamte im Waidhauser Ortsteil Pfrentsch, ist verheiratet und Vater zweier Töchter.

 

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

SPD Rund um den Kulm

SPD Arbeitsgemeinschaft Rund um den Kulm

Counter

Besucher:267615
Heute:28
Online:1

Facebook

Dem SPD Ortsverein Grafenwöhr auf Facebook folgen und keine News, Termine und Veranstaltungen verpassen!

Facebook SPD OV Grafenwöhr