Schulhaus-Dach ist fällig

Veröffentlicht am 13.12.2010 in Bildung & Kultur

Grafenwöhr. (myd) Bereits in der Vergangenheit war das marode Dach des Hauptschulgebäudes Gegenstand zur Diskussion in Sitzungen. Im Zuge der Maßnahmen zur energetischen Sanierung des Schulhauses könnte die neue Eindeckung des Dachs verwirklicht werden, meinte Stadtbaumeister Roland Maresch in der jüngsten Stadtratsitzung. Er erläuterte, dass der erste Teil des Gebäudes bereits im Jahr 1956 errichtet wurde. Aus dieser Zeit stammt auch noch das Dach mit inzwischen maroden Ziegeln, ohne Dachschalung. Im Zuge der energetischen Sanierung des Gebäudes wäre es sinnvoll, die alten Ziegel runter zu nehmen, dann müsste der Dachaufbau den veränderten Gegebenheiten die durch die energetische Sanierung erfolgen, angepasst werden. Dazu ist auch eine Verlängerung der Sparren nötig. Schließlich müsste eine Schalung aufgebracht, und das Dach komplett neu gedeckt werden.
Eine neue Eindeckung wäre ebenso für den Erweiterungsbau von 1976 nötig, allerdings ist hier bereits eine Schalung vorhanden. In diesem Zuge wäre es ratsam, auch diesen, jüngeren Teil des Gebäudes neu zu decken. Auf 190 000.- Euro kam Roland Maresch bei der Kostenkalkulation für diese Vorhaben, die zusammen mit der energetischen Sanierung in zwei Abschnitten umgesetzt werden kann. Das Gremium beauftragte den Stadtbaumeister, eine Alternative zu Bieberschwanz-Ziegeln für den älteren Dachabschnitt zu nennen, um Kosten einzusparen und zeigte sich mit dem Vorschlag des Bürgermeisters Helmuth Wächter einverstanden, die Posten in den Haushalt einzubringen.

 

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Counter

Besucher:267615
Heute:4
Online:3

Facebook

Dem SPD Ortsverein Grafenwöhr auf Facebook folgen und keine News, Termine und Veranstaltungen verpassen!

Facebook SPD OV Grafenwöhr